Klasse D1/D1E/D/DE
Bus bis/über 16 Sitzplätze / Bus mit Anhänger

Welche Fahrzeuge darf ich mit der Fahrerlaubnisklasse D1/D1E/D/DE fahren?

 

» Klasse D1

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A) gebaut und ausgelegt zur Beförderung von mehr als acht, aber nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer und Länge nicht mehr als 8 m, auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

 

Die Klasse D1 kann nur erworben werden, wenn die Klasse B erfolgreich bestanden wurde.

 


» Klasse D1E

Zugfahrzeug der Klasse D1 in Kombination mit Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

 

Die Klasse D1E kann nur erworben werden, wenn die Klasse D1 erfolgreich bestanden wurde.

 

Mit dem Erhalt der Klasse D1E erhalten Sie automatisch die Fahrerlaubnisklasse BE; bei Besitz von C1 erhalten Sie automatisch die Fahrerlaubnisklasse C1E.

» Klasse D

 

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A), gebaut und ausgelegt zur Beförderung von mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer, auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

 
Mit dem Erhalt der Klasse D erhalten Sie automatisch die Fahrerlaubnisklasse D1.

 

Die Klasse D kann nur erworben werden, wenn die Klasse B erfolgreich bestanden wurde.

 

» Klasse DE

 

Zugfahrzeug der Klasse D in Kombination mit Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

 

Die Klasse DE kann nur erworben werden, wenn die Klasse B erfolgreich bestanden wurde.

 

Mit dem Erhalt der Klasse DE erhalten Sie automatisch die Fahrerlaubnisklasse D1E und BE; bei Besitz von C1 erhalten Sie automatisch die Fahrerlaubnisklasse C1E.


Wie hoch ist das Mindestalter?


Klassen D1 und D1E

 
21 Jahre (mit Sonderbestimmungen)

 

Bewerber. die eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf "Berufskraftfahrer/in" oder "Fachkraft im Fahrbetrieb" durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erwerben.

 

Klassen D und DE

 
24 Jahre (mit Sonderbestimmungen)

 

Der Erwerb der Klassen D und DE ist mit 18 Jahren, 20 Jahren und 21 Jahren unter folgenden Bedingungen möglich:

 

Wenn es sich um Bewerber handelt, die eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf "Berufskraftfahrer/in" oder "Fachkraft im Fahrbetrieb" durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erworben werden, sind dann jedoch auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km/h begrenzt.

 

Wenn es sich um Bewerber handelt, die eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf "Berufskraftfahrer/in" oder "Fachkraft im Fahrbetrieb" durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 20 Jahren erworben werden.

 

Wenn es sich um Bewerber handelt, die eine beschleunigte Grundqualifikation nach § 4 Absatz 1 Nr. 1 BKrFQG (umfangreiche IHK-Prüfung in Theorie und Praxis) - oder: begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km/h, nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Absatz 2 BKrFQG - abgelegt haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 21 Jahren erworben werden.

 

Der Erwerb der Klassen D (nicht DE) ist mit 23 Jahren unter folgenden Bedingungen möglich:

 

Wenn es sich um Bewerber handelt, die eine beschleunigte Grundqualifikation nach § 4 Absatz 2 BKrFQG abgelegt haben.



Wie oft muss ich zum theoretischen Unterricht? Wie viele Pflichtstunden gibt es?


Theorie:

Klasse D1


Bei Vorbesitz von Klasse B:

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 10 Doppelstunden Zusatzstoff


Bei Vorbesitz von Klasse C1 oder C:

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff


Klasse D1E

Keine theoretische Ausbildung.


Klasse D:

Bei Vorbesitz von Klasse B und/oder C1

  • 6 Doppelstunden Grundstoff und
  • 18 Doppelstunden Zusatzstoff (Vorbesitz nur B)
  • 12 Doppelstunden Zusatzstoff (Vorbesitz  C1)


Bei Vorbesitz von Klasse C und/oder D1


  • 6 Doppelstunden Grundstoff und
  • 8 Doppelstunden Zusatzstoff


Klasse DE:

Keine theoretische Ausbildung.


Praxis:

Im Rahmen einer Grundausbildung erhalten Sie Übungsstunden/Fahrstunden – die Anzahl dieser Übungsstunden ist abhängig von Ihren Fähigkeiten und dem Lernfortschritt, den Sie erzielen.

Zusätzlich sind folgende Fahrten gesetzlich vorgeschrieben:

Klasse D1

 

Im Vorbesitz von

B oder C1

bis 2 Jahre

B oder C1

über 2 Jahre

C

bis 2 Jahre

C

über 2 Jahre

Grundausbildung

41

16

8

6

Überland

19

8

8

4

Autobahn

12

4

4

2

Dunkelheit

7

4

4

2

Gesamt

79

32

24

14

 

Klasse D1E

  • 4 Fahrstunden Grundausbildung
  • 3 Fahrstunden Überland
  • 1 Fahrstunde Autobahn
  • 1 Fahrstunde Dunkelheit


    Klasse D

Im Vorbesitz von

B oder C1

bis 2 Jahre

B oder C1

über 2 Jahre

C

bis 2 Jahre

C

über 2 Jahre

D1

Grundausbildung

45

33

14

7

20

Überland

22

12

16

8

5

Autobahn

14

8

8

4

5

Dunkelheit

8

5

6

3

5

Gesamt

89

58

44

21

35



Klasse DE

 

  • 4 Fahrstunden Grundausbildung
  • 3 Fahrstunden Überland
  • 1 Fahrstunde Autobahn
  • 1 Fahrstunde Dunkelheit
Welche Unterlagen werden für den Antrag benötigt?


Benötigt werden für

Klasse D1/D1E/D/DE

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärztliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe-Kurs
Ist es möglich die theoretische Prüfung in einer anderen Sprache abzulegen?


Für die Prüfung des Grundstoffes stehen Übersetzugen in folgenden Sprachen zur Verfügung:

Englisch · Französisch · Griechisch · Italienisch · Polnisch · Portugiesisch · Rumänisch · Russisch · Serbokroatisch · Spanisch · Türkisch